Seite auswählen

Bis zum Morgengrauen. Menschen der Nacht // ZDF.reportage

ZDF 2012
30 Minuten
Autoren: Christian Wilk, Torben Schmidt

Bis zum Morgengrauen. Menschen der Nacht.

Viele Deutsche müssen nachts raus – sie arbeiten dann, wenn andere schlafen. Doch auf Dauer macht Nachtarbeit krank, nach neuen Studien sogar oft auch dick und einsam. Die „ZDF.reportage“ begleitet Nachtarbeiter bis zum Morgengrauen. Die Pizza-Bringdienste versorgen oft auch die, die lange durchhalten müssen oder deren Arbeitstag gerade erst angefangen hat. In dieser Nacht hilft ZDF-Reporter Christian Wilk beim Ausliefern. Er lernt Menschen kennen, die die Nacht zum Tag machen. Dabei geht er der Frage nach: Welche, nicht nur gesundheitlichen Auswirkungen hat die Arbeit bei Mondschein?

Auch das Privatleben leidet in vielen Fällen. Das Familienleben muss genau durchgetaktet sein, sonst bleiben Beziehungen häufig auf der Strecke. Er trifft Ärzte, die hellwach sein müssen, wenn wieder ein Notfall in der Tür steht. Pfleger, die unter grellem Neonlicht durch die Gänge hetzen, Polizisten, die auch in dunkelsten Ecken furchtlos auf Verbrecherjagd gehen, Barbesitzer, die die schönsten und traurigsten Schicksalsgeschichten am Tresen erfahren, Taxifahrer, Radiomoderatoren und Straßenarbeiter. Wenn Deutschland schläft, halten sie die Stellung.

Die „ZDF.reportage“ taucht ein in das Leben als Nachtarbeiter und beleuchtet die Jobs von Menschen, die wir sonst nicht zu Gesicht bekommen – weil wir im Bett liegen.